1. Accueil
  2. Das Elsass entdecken
  3. Cite du Train

Cite du Train

Das Cité du Train in Mühlhausen ist das größte Eisenbahnmuseum Europas. Es enthält eine Sammlung der beeindruckendsten Lokomotiven, Wagen, Waggons und Triebwagen aller Art. Teil des französischen und elsässischen Kulturerbes, ist das Cité du Train einer der wichtigsten Besuchermagnete in der Kulturlandschaft von Mulhouse.

Nationales Eisenbahnmuseum

Das französische Eisenbahnmuseum in Mulhouse wurde im Jahre 1971 auf Initiative von zwei Enthusiasten, inspiriert von Zugmaschinen, die in einem alten Lokschuppen von Chalon-sur-Saône von der Direktion für Lokomotiven und Waggons der SNCF ausgelagert worden waren, gegründet. Diese hatte bereits seit mehreren Jahren damit begonnen, den Reichtum der Französischen Eisenbahngeschichte zu speichern mit der Absicht ein Nationalmuseum zu eröffnen. Das Französische Eisenbahnmuseum ist in der Folgezeit umfassend renoviert worden, um die Gestaltung seiner Ausstellungen zu verbessern und den Bedürfnissen der Besucher besser gerecht zu werden. Das Museum ist heute zu Cité du Train, einem komplett neu gestalteten und modernisierten Komplex geworden.

Eine beeindruckende und historische Sammlung

Das Cité du Train verfügt über eine unschätzbare und einzigartige Sammlung von Eisenbahnzügen aus allen Epochen, anhand derer die Geschichte der Französisch Eisenbahn verfolgt werden kann. Mehr als hundert Dampflokomotiven, Elektro- und Dieselloks sowie Waggons, Gepäckwagen, Turbozüge und Triebwagen sind der Öffentlichkeit zugänglich. Die Schienenfahrzeuge werden mit originalen Licht- und Ton-Animationen präsentiert und sind thematisch geordnet. Originale historische Meisterwerke der Eisenbahnkonstruktion wie Buddicom 1844, Pacific Chapelon 3,1192, die PR1 oder der Triebwagen Bugatti "Présidentiel" machen das Cité du Train zu einer Schatzkammer des Schienenverkehrs.