Direkt zum Inhalt

Die Burg von Ferrette

Know more

Wenn Sie Ihre Ferien in der herrlichen Gegend des Sundgaues verbringen, verpassen Sie nicht den Besuch der Ruinen der Burg von Ferrette. Schlüpfen Sie in die Haut eines Ritters und verbringen Sie romantische Momente in einem besonderen historischen Rahmen.

Einst eine mächtige Festung – heute verlassene Ruinen

Die Burg von Ferrette wurde um das XI. Jahrhundert auf den Fundamenten eines alten römischen Beobachtungsturms erbaut. Sie blieb lange Zeit die Hauptresidenz der Grafen von Pfirt, die im Mittelalter über eines der mächtigsten Lehnsgüter in der Region regierten, bevor sie im vierzehnten Jahrhundert unter österreichische Herrschaft fiel. Die Burg wurde danach mehrfach erneuert, umgebaut und verbessert. Vor allem die Fugger von Augsburg ließen eine Festungsmauer bauen, die ihre verschiedenen Teile miteinander verband und bauten sie in eine Garnison um. Die Burg von Ferrette wurde während des Dreißigjährigen Krieges schwer beschädigt. Nach dem Krieg wurde sie wieder französisch und teilweise restauriert, nach und nach aber aufgegeben und verfiel in der Folgezeit. Nacheinander an verschiedene Besitzer verkauft, stehen die Ruinen der Burg heute unter Denkmalschutz und werden von der Stadt Ferrette und dem Departement Haut-Rhin erhalten.

Ein Ausflug ins Elsässische Mittelalter

Heutzutage sind die Ruinen der Burg, die die Gemeinde Ferrette auf einer Felsenspitze überragen, öffentlich zugänglich und legen Zeugnis ab von der bewegten Vergangenheit der Grafschaft. Die Anlage besteht aus zwei Teilen, die miteinander verbunden und von einer Mauer mit mehreren Wachtürmen umgeben sind, die untere und die obere Burg. Die obere, teilweise in den Felsen gegraben, ist die ältere und war der Sitz der Grafen von Ferrette. Von ihr öffnet sich ein weiter Blick über die Vogesen, den Schwarzwald und das Jura. Die Ruinen mit ihren Höfen, Türmen und Mauern können das ganze Jahr über besichtigt werden, mit der entsprechenden Vorsicht, die solch ein Bauwerk erfordert. Ein ganz besonderer Moment ist der jährliche Fackelzug, der das ganze Monument erleuchtet.

  • Art Schloss
  • SVG-Koordinaten 844,1257

Die Campingplätze des Elsass